Gastgruppen 2020 - in Bearbeitung!

Hinweis

Das Programm und die Daten für 2019 sind derzeit in Bearbeitung.

Auf den Bühnen und in den Gassen

 

FORZARELLO – die Gaukler Ihres Vertrauens FORZARELLO... ...das sind zwei Vollblut-Komödianten, Artisten, Jongleure, Musiküsse, Spaßmacher, Zauberer, Feuerkünstler, Plaudertüten und Possenreißer, mit einem Wort: Gaukler. Ob auf der größten Bühne oder in der kleinsten Hütte: FORZARELLO faszinieren ihr Publikum mit Kunststücken, die den Naturgesetzen zu widersprechen scheinen. Dass es dabei auch viel zu lachen gibt – geschenkt. Das heißt: nicht direkt geschenkt, aber fast…

Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland haben FORZARELLO zu Meistern ihres Faches gemacht. Das Programm ist dabei vielgestaltig und variabel und passt sich Anlass und Örtlichkeit perfekt an. Sie wünschen sich eine rundum gelungene Veranstaltung? Wir werden das Ding schon gaukeln…. Im mittelalterlichen Gewand präsentieren FORZARELLO allerlei Spaßvergnügen und Amüsemang. Da fliegen Keulen, Trommelstöcke, brennende Fackeln und Bonmots durch die Luft, auf die Pauke wird gehauen und man erfährt, warum 2 Gaukler 5 Arme brauchen – und auch haben. Auf Burgen, auf Mittelaltermärkten und auf Kosten der Veranstalter unterhalten FORZARELLO sich – und bisweilen das Publikum – mit ihrem preisgekrönten Programm.


Kontakt:
Telefon: 07194-95 37 35
Mail: mail@forzarello.de
Internet: www.forzarello.de

Das Ensemble Cantarotti setzt sich zusammen aus Sängerinnen und Sängern aus den Reihen der Stadtwache Bretten e.V. Liedgut aus dem Mittelalter und der Renaissance wird in eigenen Interpretationen zumeist mehrstimmig sowohl a capella als auch instrumental umrahmt vorgetragen. Die Lieder in verschiedenen Sprachen handeln von Themen des Alltags, vom Essen und Trinken, von Liebe, Leid und Tod.

 

Seit Jahrzehnten Jahren begeistern sie ihr Publikum mit Fahnenschwingen, historischen Fanfarenklängen und gewaltigen Trommelschlägen unter Leitung von Enrico und Prof. Danilo Pederini: die „Contrada della Corte“ aus Quattro Castella in der Nähe von Parma und Canossa. Ob bei der berühmten „Steubenparade“ in New York oder bei den olympischen Spielen, überall, wo die legendären Fahnenschwinger auftreten, erkennt man sofort, dass es sich bei diesen historisch gewandeten Künstlern um vielfach ausgezeichnete Meister ihres Fachs handelt, die auch bei internationalen Meisterschaften stets die ersten Plätze belegen.
Seit dem Jahr 1990 pflegen sie eine Freundschaft mit den fahrenden Spielleuten „Loeffelstielzchen“ aus Bretten. Sie sind mit ihren gemeinsamen Auftritten bei Peter-und-Paul immer wieder aufs Neue heiß umjubelt.
Das gemeinsame Lager befindet sich am Seedamm bei der „Heydolfesheimer Bürgerwehr“.

 

www.contradadellacorte.it

Vergangenes bewahren, Zeitloses erfahren

Zur Jahrtausendwende feiert die Gruppe Loeffelstielzchen mit diesem Gründungsmotto ihr 15-jähriges Jubiläum. Diese Arbeitsgemeinschaft für alte Musik und Kultur am Melanchthon-Gymnasium Bretten unter Leitung von Bernhard Wendel, des "Spielgrafen Bernardo", hat sich ganz der Pflege spätmittelalterlichen Kulturgutes verschrieben. Schüler, Studenten und Lehrer fühlen sich ganzjährig, an Peter & Paul aber mit "Haut und Haaren", in die Zeit des großen Sohnes der Stadt Brettheim, des Lehrers Deutschlands – Philipp Melanchthon – versetzt. Zu dieser "Zeitreise" gehören authentische Gewandung, Schuhwerk und Sprache genauso wie originalgetreues Instrumentarium, Rollenspiel und schalkhafte Narren, Jongleure und Gaukler. Die ganze Künstlertruppe ließe sich also ohne Problem in das Europa um 1500 "beamen".

"Fahrend volck, spielleut, verdammt und hochverehrt,... so raunt das gaffend volck zur staetten beeindruckt von mitreißender musica uff fideln, schalmeien, pommern, krummen, hörnern, fluten, trummeln und sackpfeifen, verblüfft von wirbelnden keulen, brennenden Fackeln, messern, ringelin und grosz flammen usz dem maule getrieben undte in demselbigen auch verschlucket...!"

 

Bernhard Wendel
Pforzheimer Straße 35

75438 Knittlingen

 

www.loeffelstielzchen.com

Krless ist eine mittelalterliche Musikgruppe aus Prag, die im Jahre 1995 gegründet wurde. Sie überzeugt mit wirklich fulminanter Musik, ein Mix aus mittelalterlichen Klängen mit Folk, Blues, Rock sowie jüdischem und arabischem Sound.

 

http://krless.cz/de/index.htm

Die Musik der beiden kalifornischen Gitarrenvirtuosen, bei der die Liebe zu den Klängen der spanischen Gitarre nicht zu überhören ist, geht auf jeden Fall mächtig ans Herz.

Unbedingt anhören.

Viele Melodien des Hoch- Mittelalters sind einstimmig überliefert, ohne genaue Angaben über Takt oder Tonlage. Wie mögen die Spielleute jener Zeit diese Stücke gespielt haben? Martialisch- brachial oder eher symphonisch? Begleitet vom beständigen Klangteppich traditioneller Bordun- Instrumente erklingen auf den heutigen Mittelaltermärkten wieder Minnesang, Melodien von den Tanzplätzen Europas, anmutige Renaissanceklänge und mit modernen Rhythmen untersetzte Interpretationen.

Die Gruppe PIPENTID setzt auf Melodien und Rhythmen, die oft als "Ohrwurm" nachklingen. Von den Harmonien der Harfe gefärbt, schwingen die barocken Bauerntänze der kräftigen Dudelsäcke wie auch die leiseren, harmonischen Renaissancestücke und lassen die gemeinsamen Wurzeln dieser Musik erahnen.

 

Weitere Informationen findet Ihr unter www.pipentid.de


Ridiculus Artifex (Patrick Opacic / Lars Clauß) ist eine Künstlergruppe, die aus zwei Vollblut-Jongleuren besteht, die es lieben, ihr Publikum zu begeistern.

Seit ca. zwei Jahren stehen wir zusammen auf der Bühne. Während Ridiculus sich damals mit Bällen beschäftigte, bevorzugte Artifex das Kartenspiel. Als Jongleur und Zauberer fanden wir zusammen, doch jetzt teilen wir unsere Leidenschaften. Schnell entwickelte sich neben guter Freundschaft auch ein starker Ehrgeiz, besser zu werden. Seit 2015 tritt Ridiculus Artifex auf dem Peter und Paul Fest auf.  Auch dieses Jahr sind wir mit unserem neuen Programm am Samstag und Sonntag um 17Uhr in der Bessergasse und am Samstag um 20 Uhr auf dem Kirchplatz zu sehen. Wir freuen uns auf sie... 

Altes und nicht ganz so altes Liedgut, öfters mal in neuem Textgewand, ganz in der Tradition des Minnesangs erzählen wir Anekdoten aus den PuP-Lagern und noch ganz andere Dinge, es versteht sich von selbst, dass dies von Jahr zu Jahr mehr wird – geschehen doch die seltsamsten Dinge um uns herum…

In den Lagern, in den Gassen, auf mancher Bühne, in der Luthergasse, wir sind überall dort zu finden, wo man Gitarren, Lauten, Mandolinen oder Flöten hören mag – einfach nur dem oft mehrstimmigen Froh-Gesang folgen.

Über das Fest beheimatet im Zinngiesserlager am Seedamm: Handwerk, Lagerleben & Musik.

 

www.saitenschrey.de

Im Jahre 2008 gründeten trommelbegeisterte Frauen, die Trommlerinnengruppe "tamburi carini" und betraten "musikalisches Neuland".

Die Stücke, eigens für die Trommlerinnen kreiert, mussten sich von der klassischen Fanfarentrommlerei abheben und ohne Trompeten- und Flötenbegleitung auskommen.

Die Herausforderung gelang und heute genießt die Gruppe große Popularität. 

Landsknechtstrommeln funktionieren von alters her mit einer Leinenspannung, die zum einen das Fell hält und mit der sich zum anderen die Spannung und somit die Tonhöhe verändern lässt. 

Das Repertoire der Gruppe umfasst neben einfachen Stücke zum Marschieren bei Umzügen, auch sehr anspruchsvolle, mittelalterliche Trommelstücke. 

Mit professioneller Unterstützung, durch einen Musiklehrer von der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau in Bretten, beschreitet die Gruppe immer wieder neue Wege. 

Inzwischen sind die Trommlerinnen in ihren historischen Gewändern fester Bestandteil auf verschiedenen Veranstaltungen, wie das Peter-und-Paul-Fest in Bretten, das Klosterfest in Maulbronn, oder das Burgwehrfest in Sulzfeld.
Auch mittelalterliche Weihnachtsmärkte werden durch die Trommlerinnen bereichert.

Mit ihren Musikstücken entführt "tamburi carini" die Zuhörer zurück in die Zeit des Mittelalters.

Übrigens: der Name "tamburi carini" stammt aus dem italienischen und bedeutet nette Trommeln.

Interessierte Frauen sind herzlich willkommen!

 

Kontakt:
Susanne Lindacker
Bretten

0170 20 53 001

Susanne.Lindacker@t-online.de

Tanz auf dem Kirchplatz

Freitag ab 23:00 Uhr
Samstag ab 0:00 Uhr
Sonntag ab 23:00 Uhr
Montag ab 22 Uhr

Der Tanz auf dem Kirchplatz zieht Jung und Alt an. Alte Musik, gespielt auf historischen Instrumenten, sorgt für ein einzigartiges Erlebnis. Ein Tanzmeister zeigt jedem, wie er seine Füße zum Takt setzen muss. Spaß bis in die Morgenstunden ist garantiert.

Musik aus Mittelalter, Renaissance und Frühbarock zu allerley Anlässen (Stadt- und Burgfeste, Ritterturniere, Märkte, Konzerte, Rittermahle, Hochzeitsfeiern u.v.m.) an.

Wir treten auf in variabler Besetzung und musizieren für Sie in entsprechender Gewandung auf Nachbauten historischer Instrumente.

 

Das Spielvolk Merlin spielt jeden Abend am Kirchplatz auf, altbewährt mit den drei Tanzmeisterinnen und Tanzmeistern.

 

www.spielvolk-merlin.de

Musik im Melachthonhaus


„a cappella mundi“ bedeutet „Vokalmusik aus aller Welt“. Der gleichnamige Chor wurde 2004 von Michael Hager als Chorprojekt im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim gegründet. Er ist inzwischen zu einer vierzigköpfigen Chorgruppe herangewachsen. Von Anfang an lag der Schwerpunkt der Chorarbeit in der Interpretation wenig bekannter traditioneller ethnischer Gesänge aus anderen Kulturen. Zum Repertoire gehören Lieder aus Haiti, Brasilien, Südafrika, Rumänien, Mazedonien und vielen anderen Ländern, die nach Möglichkeit in der Landessprache vorgetragen werden. Die Stücke haben meist emotional berührende und auch existenzielle Themen wie Liebe, Tod, Freude, Schmerz, Sehnsucht, Trost, Rebellion und Lebenslust zum Inhalt. Viele Stücke wurzeln in der Volkskunst des Herkunftslandes, manche haben sakralen oder kultischen Hintergrund und entstammen unterschiedlichen spirituellen Traditionen.

Chamber Singers Bio

The 24- voice auditioned choir is the premier choral ensemble at the University of La Verne. Today the ULV Chamber Singers represents the college through a vigorous schedule that includes campus performances, concerts in local venues, bi-annual state and international touring.

Performing a diverse repertoire of music the Chamber Singers maintain the highest level of performance, mental focus, and artistic musicality. Music educators have praised the ensemble across the state as being the ultimate embodiment of choral art.

The ULV Chamber Singers is made up of music and non-music majors, representing all walks of campus life.

 

 

Der „Coro Cantastico (… sic voluistis!)“ ist ein kleiner, feiner Kammerchor aus dem Kraichgau unter der Leitung des Sängers, Stimmbildners und Gesanglehrers Matthias Dahlhoff. Gegründet wurde der Madrigalchor im Jahr 2004. Seitdem geht er mit viel Elan und Musizierfreude daran, das Repertoire der Renaissance zu durchforsten. Die nicht immer „stubenreinen“ Stücke handeln von Freuden und Leiden der Liebe, wie sie quer durch Europa seinerzeit gesungen wurden. Vorgetragen werden die Lieder in Originalsprache, also italienisch, englisch, deutsch oder französisch bis hin zu spanisch oder zuweilen eher merkwürdigen mediterranen Dialekten. Dabei kommen neben den „Klassikern“ der Epoche wie Lasso, Morley oder Passereau auch unbekannte Juwelen auf die Bühne. Mittlerweile ist der alljährliche Auftritt beim Peter-und-Paulfest in Bretten längst kein Geheimtipp mehr: traditionell am Sonntag um 12.00 Uhr mittags tritt der Chor im Melanchthonhaus auf. Musikalisch unterstützt wird der Coro Cantastico vom Ensemble für Alte Musik „Mucchio variopinto“ (siehe Link), der mit historischen Instrumenten zum einen den Chor begleitet, zum anderen eigenständig musiziert. Nähere Informationen über die Aktivitäten und Auftritte des Chores finden sich auf seiner Homepage www.corocantastico.de.

Musik am Marktplatz

Newsletter
Ja, ich möchte "Die Trommel" kostenlos und unverbindlich erhalten.