Danke lieber Peter!

Eine Ära geht zu Ende - aber nicht ohne ein großes Dankeschön an unseren Stadtvogt a.D.

Wie man bei uns so schön sagt: "Alles isch gschwätzt"!  Viele Artikel waren in der letzten Zeit über Dich zu lesen, viele Reden wurden geschwungen, viel Handgeklapper gab es - und das ist auch verdient!

Auch an Monika geht unser Dank, die Ihrem Peter über insgesamt 52 Jahre Peter-und-Paul-Ehrenamt den Rücken gestärkt hat.

 

Wir blicken in Bildern zurück - Jubel unserem Stadtvogt a.D.

 

Deine PuPler

 

Rückblick in Bildern (Fotos:© Thomas Rebel)

27 Jahre Stadtvogt

 

Kleine Historie der Stadtvögte

Von 1951 bis 2021 lenkten insgesamt nur vier Stadtvögte die Geschicke der Vereinigung Alt-Brettheim.
Bereits in der Satzung von 1951 ist die Kombination der Funktionen „1. Vorsitzender“ und „Stadtvogt“ festgeschrieben.
Damals war es allerdings noch so, dass der Stadtvogt „auf Lebenszeit“ gewählt wurde. Zum ersten Stadtvogt wurde Hermann Beuttenmüller gewählt.
Nach dessen Tod im Jahre 1966 folgte ihm Fritz Beyle nach, der zuvor bereits seit 1965 als zweiter Vorsitzender fungierte.
1984 übergab Beyle aus gesundheitlichen Gründen sein Amt an Werner Sailer.
Als Werner Sailer im Jahr 1993 verstarb wurde Peter Dick 1994 zum vierten Stadtvogt in Geschichte der Vereinigung Alt-Brettheim gewählt.
Dick hatte zuvor 25 Jahre als Sprecher den Festzug und das Geschehen auf dem Marktplatz kommentiert. Peter Dick war es auch, der eine Satzungsänderung initiierte, die die „Berufung auf Lebenszeit“ beendete und eine Wahl des Stadtvogts auf jeweils vier Jahre beschränkte. Wahlen, in denen Peter Dick mehrmals eindrucksvoll im Amt bestätigt wurde.
Bei der Wahl 2021 trat Dick nicht mehr an, hatte diesen Schritt aber bereits vor seiner letzten Wahl 2017 angekündigt.

Michael Fritz(fz)

Newsletter
Ja, ich möchte "Die Trommel" kostenlos und unverbindlich erhalten.